Portrait: Das „kleines theater herne“

Das „kleines theater herne“ 1995 von Künstlern gegründet, die bereits seit 1977 fortlaufend in verschiedenen Theaterprojekten im Ruhrgebiet zusammengearbeitet haben. Nach der Vereinsgründung am 01.05.1996 knüpften das Theater mit der Eröffnung des eigenen Theaters im November 1998 – mit 50 Plätzen – an eine alte Zimmertheater- Tradition an, die nach Schließung des letzten Theaters in Herne in den siebziger Jahren nun eine Renaissance erleben soll. 

Das Theater bietet in dessen Produktionen ernste Werke, Boulevard- und Kindertheater. Gastspiele mit Künstlern aus dem regionalen und überregionalen Umfeld erweitern das Veranstaltungsprogramm. 

 

 

 

 

Mittlerweile hat sich das Theater als erstklassige Adresse für Gäste aus Herne und darüber hinaus im ganzen Ruhrgebiet herumgesprochen. Die Besucher schätzen die ganz besondere Atmosphäre zu den Darstellern und dem gesamten Team. Obwohl das Theater nur über 50 Plätze verfügt, ist das Haus mit einer modernen Ton- und Lichtanlagen ausgestattet und klimatisiert. Hier hat sich dank Bundeshilfen (Neustart Kultur) einiges stark verbessert: Die Klimatisierung konnte auf einen Hygienestandard von 99,7 % Virenvernichtung erhöht werden. Der Ticketkauf und der Erwerb von Getränken ist digitalisiert worden. Das Theater kann neue Formate anbieten (Escaperoom, Leseveranstaltungen, Pop-Up-Hoftheater im Freien). 2020 sind zwei neue Stücke (geschrieben von Vereinsmitgliedern) entstanden, die nur darauf warten, geprobt und vor Publikum präsentiert zu werden. 

Das Theater Herne hat ca. 40 Mitglieder und ehrenamtliche Helfer, die sich auf, vor und hinter der Bühne sowie an der Theke und im Vorstand entgeltlos engagieren. Während der Coronazeit haben treue Gäste sie nicht vergessen, und es wurde und wird/werden fleißig gespendet oder Gutscheine gekauft. 

Das „kleines theater herne“: www.theater-herne.de