Portrait: Theater aus dem Wäschekorb

Das Theater aus dem Wäschekorb ist ein mobiles Kinder- und Jugendtheater. Mit einem Wäschekorb und ein paar Kleidungsstücken entsteht eine zauberhafte phantasievolle Bühne für Groß und Klein. Die Phantasie der Kinder beflügelt das Spiel.

Modernisierte Märchen sind die Hauptstücke im Theater aus dem Wäschekorb – vielen Mitmachaktionen, Mut, Spaß und viel Spielfreude. Die Künstlerin Anna Srivastava spielt überall: vom Rasen vor dem Haus über den Spielplatz bis hin zur Turnhalle.
Das Theater hatte in Zeiten vor Corona großen Erfolg an deutschen Schulen, Kitas und im Ausland. Von Riga, Helsinki, Moskau, Izmir, Rom, Den Haag, Prag, Warschau, Barcelona, London, Sevillia, Paris, Lyon und Toulose spielte Anna Srivastava überall.
Für sie ist die Hauptsache, dass alle erreicht werden: von der Seniorin bist hin zu Kindern aus Kita und Grundschule.

Das Repertoire ist breit gefächert. Themen wie Freundschaft, Übergewicht und Einsamkeit werden in die Märchen eingebaut und das alles nur mit einem Wäschekorb. Dieses Theater macht große Freude und es ist sehr abwechslungsreich und immer frisch.

Das Theater: www.waeschekorbtheater.com