Portrait: Theaterkantine

Die Theaterkantine ist ein Theater, in dem man zum Essen bleibt und jederzeit mit Freunden wiederkommt. Vor 20 Jahren gründeten Heike und Rüdiger Fabry die Theaterkantine in Düsseldorf. Mittlerweile hat sie einen Kultstatus, da sie jeden Abend zu 100% ausgebucht ist. Warum?

Es ist das Persönliche, das so anziehend ist, dass man jederzeit wiederkommen möchte. Die Theaterkantine strahlt eine wohlige Gemütlichkeit aus, die einzigartig ist. 3 Akteure erzählen in Soloprogrammen oder Duos auf tragikomische Art Geschichten aus dem Leben, die wir alle so oder auf ähnliche Art erlebt haben oder erlebt haben könnten.
Nach dem Theater öffnet sich ein Vorhang zu einem in warmen Kerzenschein getauchten Speisesaal, in dem ein köstliches Drei-Gänge-Menü verspeist wird. Gäste sitzen mit Freund*innen zusammen, sinnieren über das Theaterstück, tauschen ähnliche Erfahrungen aus, kommen mit Nachbarn ins Gespräch.
Die Atmosphäre fühlt sich vertraut und wohlig an, die Protagonist*innen bedienen gemeinsam mit netten Freunden, das Publikum kann trinken, essen, so viel es möchte, besondere Essenswünsche werden berücksichtigt, Veganer*innen oder Allergiker*innen werden bestens bedient.
Spätestens beim Digestif und Espresso fühlt sich das Publikum danach, schnellstens wiederzukommen, mit einem Lächeln wird es verabschiedet und hatte einen wunderschönen Abend.
Dank Neustart Kultur konnten die Lüftungsanlage mit einer Wärmerückgewinnung ausgerüstet werden. Somit ist es nun möglich, die Luft im Theater- und Speisesaal fortan alle 15 Minuten mit 100% Frischluft wirtschaftlich und ökologisch auszutauschen.

Im Foyer wurden mehrere Luftreiniger installiert. Durch Investitionen im IT-Bereich ist fortan ein gemeinsames Arbeiten der Büroangestellten im Homeoffice möglich.

Die Theaterkantine: theaterkantine.de