ANTRAGSTELLUNG BIS 30. NOVEMBER 2021

Das Programm NEUSTART KULTUR zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach, indem Kultureinrichtungen und -akteure zur Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten ertüchtigt werden.
 Dadurch soll neben der dringend notwendigen Wiedergewinnung eines vielfältigen Kulturangebots gleichzeitig wieder eine Beschäftigungs- und Erwerbsperspektive für Kulturschaffende entstehen.

Mit dem Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ sollen Kultureinrichtungen bei ihrer Wiedereröffnung und dem wiederaufgenommenen Betrieb unterstützt werden, insbesondere bei der Umsetzung von investiven Schutzmaßnahmen anlässlich der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie sowie mit Blick auf zukunftsgerichtete Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kultureinrichtungen bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb.

NEUAUFLAGE

Das Programm wird neu aufgelegt und um weitere 15 Mio € Fördermittel aufgestockt, um neue Anträge zu ermöglichen. Damit werden in diesem Programm insgesamt 55 Mio € bereitgestellt.

NEWSLETTER

In unserem Newsletter informieren wir jede Woche über alle neuen Entwicklungen und die Theaterportraits der #neustarter!

WEITERE FÖRDERPROGRAMME

Der Sonderfonds besteht aus zwei Modulen:

1.) Wirtschaftlichkeitshilfe: kleinere und mittelgroße Veranstaltungen erhalten einen Zuschuss auf ihre Ticketeinnahmen, damit sie auch mit verringerter Teilnehmerzahl stattfinden können.

Für geplante Veranstaltungen zwischen dem 01. Juli 2021 (max. 500 mögliche Teilnehmende) bzw. dem 01. August 2021 (max. 2.000 mögliche Teilnehmende) und dem 31. März 2022

2.) Ausfallabsicherung: Größere Veranstaltungen erhalten eine Absicherung gegen coronabedingte Absagen.

Für geplante Veranstaltungen zwischen dem 01. September 2021 und dem 31. Dezember 2022.

FRIST: Die Registrierung ist seit dem 15.06.2021 möglich und muss vor der Veranstaltung durchgeführt werden. Die Beantragung muss spätestens acht Wochen nach der Veranstaltung (oder ihrer Absage) erfolgen.

LINK ZUM FÖRDERPROGRAMM

Die Überbrückungsförderung wird als Stipendium vergeben. Sie richtet sich an professionelle freischaffende Bühnenautorinnen und -autoren, deren originäre, eigenständige, deutschsprachige Theaterstücke zwischen dem 01.01.2020 und 31.08.2021 an einem professionellen Theater in deutscher Sprache nachweislich zur Premiere angesetzt waren oder sind, und deren Vorstellungen pandemiebedingt gar nicht oder nur begrenzt stattfinden konnten oder können.

FRIST: 31.12.2021 (Windhundverfahren)

LINK ZUM FÖRDERPROGRAMM

Das Programm sieht vor, dass die Theatertexte von der jeweiligen Bühne zur Lektüre auf die theatereigene Website gestellt werden, so dass die Stücke auf diese Weise eigenständig für ein breiteres Publikum, als das im Theater zugelassene, zugänglich und rezipierbar sind.

FRIST: 31.12.2021 (Windhundverfahren)

LINK ZUM FÖRDERPROGRAMM

Neustart Kultur: Zentren 2 (coronabedingte Investitionen)

Das Förderprogramm richtet sich an Kulturzentren, Literaturhäuser und soziokulturelle Zentren. Gefördert werden investive Schutzmaßnahmen, die zur nachhaltigen Reduktion von Ansteckungsgefahren (insbesondere mit dem SARS-CoV-2-Virus) notwendig sind. Aber auch weitere zukunftsgerichtete Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kultureinrichtungen bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb sind erklärtes Ziel der Förderung.

Frist: Ab dem 15.11 bis zum 30.11.2021

LINK ZUM FÖRDERPROGRAMM

WEITERE PLATTFORMEN

Informationen über Corona-Hilfen: LINK ZUR PLATTFORM

Allgemeine Infos zu Corona-Hilfsprogrammen auf Bundesebene:
LINK ZUR PLATTFORM

Informationen zu Förder- und Finanzierungsprogrammen aus dem Bereich Kultur- und Wirtschaftsförderung in Berlin, Deutschland-, EU- und weltweit:

LINK ZUR PLATTFORM

THEATERPORTRAITS

LOKAL-210902_Social Media Assets_AS_01_Banner Kopie 27-08

Portrait: Café Hahn

Das Café Hahn ist über 40 Jahren eine feste kulturelle Größe zwischen Köln und Frankfurt. Im Jahre 2003 erfolgte der Wandel einer mit den Jahren gewachsenen

Weiterlesen »
200301_Social Media Assets_J_02_DIeSchönen__Banner Kopie 5

Portrait: Circus Phantasia

Der pädagogische Kinder-Mitmach-Zirkus „Circus Phantasia“ wurde von Lars Wasserthal und seinen Mitstreiter*innen im Jahr 2010 gegründet und tourt mit seinen Theater- & Zirkusprogrammen seit dem sehr

Weiterlesen »
200301_Social-Media-Assets_J_02_Banner--Kopie-27

Portrait: Entenfuß-Showfenster

Das Entenfuß-Showfenster ist indirekt ein Ergebnis der Corona-Pandemie. Um trotz Theaterschließungen Künstler*innen die Möglichkeit zu Auftritten zu verschaffen, ließ der Künstler und Veranstalter Gerd Normann sie

Weiterlesen »
orangerie_beitragsbild_

Portrait: Orangerie Theater Köln

Das Orangerie Theater ist ein seit Jahren etabliertes Freies Theaterhaus in der Kölner Südstadt. Die ehemalige Dienstvilla des Garten Direktors der Stadt Köln befindet sich auf einem ursprünglich

Weiterlesen »
TIG200301_Social Media Assets_J_02_Banner Kopie 16

Portrait: Theater im Geiger

Das Theater im Geiger ist ein kleines feines Theater im Herzen von Bad Cannstatt in einem ehemaligen Weinkeller. In diesem Theater wird einiges veranstaltet: Gala-Programme, Live-Events

Weiterlesen »
sagas-ensemble-gmbh-200301_Social Media Assets_J_02_Banner Kopie 15

Portrait: sagas.ensemble

Das sagas.ensemble ist ein freies, nicht subventioniertes Schauspiel-Ensemble, das vor knapp 20 Jahren von seinem Künstlerischen Leiter Martin Mühleis in Stuttgart gegründet wurde.  In seinen Bühnenarbeiten

Weiterlesen »