Start

Das Programm NEUSTART KULTUR zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach, indem Kultureinrichtungen und -akteure zur Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten ertüchtigt werden.
Dadurch sollen neben der dringend notwendigen Wiedergewinnung eines vielfältigen Kulturangebots gleichzeitig wieder eine Beschäftigungs- und Erwerbsperspektive für Kulturschaffende entstehen.

Mit dem Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ sollen Kultureinrichtungen bei ihrer Wiedereröffnung und dem wiederaufgenommenen Betrieb unterstützt werden, insbesondere bei der Umsetzung von investiven Schutzmaßnahmen anlässlich der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie sowie mit Blick auf zukunftsgerichteten Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kultureinrichtungen bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb.


Der Antragsfrist war nach Verlängerung bis zum 30. NOVEMBER 2020 befristet. Es können keine Anträge mehr gestellt werden.


 

Newsletter Anmeldung

In unserem Newsletter informieren wir jede Woche über alle neuen Entwicklungen und die Theaterportraits der #neustarter!

 


Portrait: Theater der Klänge

Das THEATER DER KLÄNGE wurde 1987 als Musik- und Tanztheater in Düsseldorf gegründet. Das Theater ist ein freies Ensemble, das sich als professionell arbeitendes Künstlertheater versteht und neue Ansätze von mehrmedialen Bühnenformen entwickelt.

Portrait: altonale

Seit 1999 bespielt die altonale mit einem umfassenden Programm aus den Kultursparten Musik, Film, Theater, Kunst, Tanz, Literatur und Street Art und mit nachhaltig ausgerichteten Märkten und Meilen außergewöhnliche Orte in Hamburg-Altona.

Portrait: Theaterforum Kreuzberg

An einem historischem Ort, dem ehemaligen Ballsaal „Köpenicker Hof“ befindet sich das theaterforum kreuzberg.

Portrait: Theater Strickerei

Was auch in Corona-Zeiten möglich ist, wenn viele Menschen an einem Strang ziehen und noch dazu in dieselbe Richtung, hat man bei der zweimonatigen Veranstaltungsreihe „Somma Dahoam am See“ von Juli bis September, organisiert von der Theater-Strickerei Grabenstätt, gesehen. 

Portrait: Theater aus dem Wäschekorb

Das Theater aus dem Wäschekorb ist ein mobiles Kinder- und Jugendtheater. Mit einem Wäschekorb und ein paar Kleidungsstücken entsteht eine zauberhafte phantasievolle Bühne für Groß und Klein.

Portrait: Chiemsee-Kasperltheater

Eine Puppenbühne mit Leidenschaft ist das Familienunternehmen Chiemsee Kasperltheater. Hier sind zwei Generationen unterwegs.

Portrait: Kulturzelt Braunschweig e.V.

Die Bandbreite des Festivals „KulturImZelt“ umfasst Jazz, Pop, Rock, Soul, Weltmusik und Familienmusicals sowie Varieté, Lesungen, Kabarett und Comedy.

Portrait: Schnürschuh Theater

Geschnürte Schuhe stehen für Standfestigkeit und für den Schritt nach vorn – so wie das Schnürschuh Theater.

Portrait: Jahrmarkttheater

Das Jahrmarkttheater ist ein freies Theater mit eigener Spielstätte im 50-Seelendorf Bostelwiebeck im Landkreis Uelzen.

Portrait: Kulturgut Bechtolsheim

Das KulturGUT Bechtolsheim im Herzen Rheinhessens bietet seit 2011 in einem historischen Hofgut Musik und Kleinkunst vom Feinsten.

Portrait: Kabarett DIE ARCHE

Das Kabarett DIE ARCHE wurde 1979 gegründet, zunächst als Teil der Städtischen Bühnen Erfurt. Im Jahr 1986 bezog das Kabarett gemeinsam mit dem städtischen Puppentheater den historischen „Waidspeicher“.

Portrait: wolfsburger figurentheater compagnie

Die wolfsburger figurentheater compagnie wurde 1990 von Brigitte van Lindt und Andrea Haupt gegründet. Die beiden Figurenspielerinnen zeigen ein breitgefächertes Repertoire an anspruchsvollem und dynamischem Kindertheater bis hin zu den verschiedensten Abendvorstellungen mit und ohne Gaumenfreuden für Erwachsene.

Portrait: Quatsch Comedy Club

1992 etablierte Thomas Hermanns die Stand-Up-Comedy in Deutschland und legte so nicht nur den Grundstein für zahlreiche Karrieren, sondern gründete auch das Unterhaltungsgenre „Comedy“ in Deutschland, welches sich heute in zahlreichen TV- und Bühnenshows wiederfindet.

Portrait: Kulturenmühle

Die Kulturenmühle versteht sich als mobile Kultur- und Bildungseinrichtung, die ihre Pforten für jeden öffnet, der kulturell teilhaben möchte.

Portrait: Krystallpalast Varieté Leipzig

Das Krystallpalast Varieté Leipzig ist eine seit 1997 bestehende privatwirtschaftliche Kultureinrichtung, die als Dinnertheater Gastronomie und internationale Artistik im Stil des ‚Cirque Nouveau‘ miteinander verbindet.

Portrait: Theater an der Luegallee

Das Theater an der Luegallee ist ein renommiertes und bekanntes Zimmertheater im Herzen Düsseldorfs.

Portrait: Haus der Springmaus

Nach der Gründung des Improvisationstheaters durch Bill Mockridge im Jahr 1983 und ersten Auftritten in einer Kneipe zogen die „Springmäuse“ zwei Jahre später in ihre erste eigene Spielstätte

Portrait: Theaterwerft

Eine Werft (alt-niederl./friesl.: der am Wasser baut) ist ein Betrieb zum Bau und zur Reparatur von Booten und Schiffen.

Portrait: Schlossfestspiele Zwingenberg

Die Schlossfestspiele Zwingenberg finden seit 1983 im Juli/August auf dem romantischen, bewohnten Schloss Zwingenberg am Neckar statt.

Portrait: Theaterschiff Hamburg

Wer je auf dem Theaterschiff Hamburg war, wird von seiner einmaligen Atmosphäre schwärmen.

Portrait: Contra-Kreis Theater

Bonns ältestes Privattheater blickt auf eine langjährige Tradition und eine wechselvolle, bewegte Vergangenheit zurück.

Portrait: Lola-events GbR

Lola-events.de GbR ist ein anerkanntes, freies Theater und wurde im Mai 2018 von Christian Backhauß (Schauspieler) und Wendeline Blazejewski (Schauspielerin) in Leipzig gegründet.

Portrait: Volksbühne am Kaulenberg

Die Volksbühne am Kaulenberg ist eine Spielstätte für professionelle Nahkunst – Theater, bildende Kunst, Musik, Digitale Medien.

Portrait: 12 Stufen Theater

Das 12 Stufen Theater in Kleinostheim gibt es seit 2013. Die Miniatur-Spielstätte verfügt über 24 Plätze und wird von einem festen Ensemble bespielt.

Portrait: Hofgarten-Kabarett

Seit 22 Jahren existiert das Aschaffenburger Kabarett im Hofgarten. Das Gebäude, eine Orangerie aus dem 18. Jahrhundert, das zwischenzeitlich als Kino genutzt wurde, hat der Kabarettist Urban Priol aufwendig renoviert und zu einem idealen Ort für Kabarett und Kleinkunst gemacht.

Portrait: Bruchwerk Theater

Das Bruchwerk Theater wurde 2019 in einem ehemaligen Siegener Ladenlokal eröffnet. Rund hundert Zuschauer kommen hier bei Vorstellungen zusammen.

Portrait: Theaterschiff Maria-Helena

Das Theaterschiff Maria-Helena versteht sich als mobiler Kulturort, der für viele zugänglich sein soll.

Portrait: Theater Eurodistrict BAden ALsace

Das binationale Theater Eurodistrict BAden ALsace ist ein #neustarter! Durch Unterstützung des Förderprogramms #NeustartKultur kann das Regionaltheater neue Wege in Zeiten der Pandemie begehen.

Portrait: Spiegelzelttheater Bremen

Die eigentliche Spielstätte, das Theaterschiff Bremen schwimmt seit dem Jahr 2002 auf der Bremer Weser am Anleger 4 an der Tiefer.

Portrait: Mehr! Theater am Großmarkt

Der Hamburger Großmarkt ist einer der ungewöhnlichsten Orte für ein Theater.

Portrait: Wald- und Wiesenkonzerte

Die „Wald- und Wiesen Konzerte“ sind sowohl eine Programmreihe als auch eine Spielstätte.

Portrait: Stein’s Tivoli

Seit 2009 werden im Theater Stein‘s Tivoli ca. 170 Aufführungen pro Jahr auf die Bühne gebracht und so gehört es zu den wichtigsten privaten Theatern im Rhein-Main Gebiet.

Portrait: Theaternatur Festival

Das Festival THEATERNATUR hat seit seinem Start im Jahr 2015 den Harz als Kulturstandort gestärkt.

Portrait: Theater Kulisse

Die „Kulisse“ ist ein Theater inmitten der Lüneburger Heide und wird von den beiden Bühnendarstellern Daniel Holtz und Valentino Karl und deren Produktionsfirma, der Juniperus Event & Entertainment UG betrieben.

Portrait: Der Blaue Vogel

Am Eurythmietheater „Der Blaue Vogel“ wird ein breites Spektrum an Theatererlebnissen auf die Bühne gebracht, unter anderem Mysteriendramen von Rudolf Steiner.

Portrait: Kulturfabrik Furtwangen

Die Kulturfabrik in Furtwangen bietet Raum für die Kleinkunstszene und lebt durch ein sehr diverses Veranstaltungsprogramm.

Portrait: KABIriNETT

Die Anfänge des KABIriNETT, einer Theaterbühne zwischen Ludwigsburg und Heilbronn, haben sich wohl wie folgt zugetragen:

 

Portrait: Heimathafen Neukölln

Der Heimathafen Neukölln ist ein Haus für zeitgenössisches Theater, Musik, Show, Debatten und Performances im Berliner Bezirk Neukölln. Der Heimathafen ist ein Untersuchungsraum, Schauplatz und eine Bühne, die mit unterschiedlichsten Formaten bespielt wird.

Portrait: Kabarett Nörgelsäcke

Was macht die ostthüringische Kleinstadt Gößnitz zur wildesten Stadt in Thüringen? Auf jeden Fall das Kabarett Nörgelsäcke, das hier in der tiefsten Thüringer Provinz 1997 gegründet wurde und seitdem in seinen satirischen Programmen gern über das Zeitgeschehen und seine Mitmenschen „nörgelt“.

Portrait: Theaterhaus Hildesheim

Das Theaterhaus Hildesheim ist die Spiel- und Produktionsstätte des Freien Theaters in Hildesheim. Es bietet seinem Publikum mit Schauspiel, Musik-, Tanz- und Kindertheater, inszenierten Konzerten, Poetryslam, Improvisation und Theaterperformance ein breit gefächertes Programm.

Portrait: Bühne7 e.V.

Der Verein Bühne7 hat innerhalb der Stadt Quedlinburg einen Begegnungs- und Veranstaltungsort geschaffen, der einen künstlerischen, kreativen und interkulturellen Austausch ermöglicht.

Portrait: Niederdeutsche Bühne Neumünster

1923 gegründet, bildet die Niederdeutsche Bühne Neumünster seitdem eine feste Institution in ihrer Stadt. Durch hochwertige Theaterproduktionen wurde sie von Beginn an auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und lockt bis heute neben ihrem Neumünsteraner Stammpublikum zahlreiche auswärtige Gäste ins Studio-Theater und an Gastspielorte in ganz Schleswig-Holstein.

Portrait: Spiegelzelt Lübeck

Das Theaterschiff Lübeck ist seit dem Jahr 2006 fester Bestandteil der Lübecker Kulturszene und auf der Trave am Holstenhafen zu finden. Es bietet dem Publikum Komödien und Revuen, sowie Kabarett, Konzerte und Comedy in einer besonderen Ambiente.

Portrait: Die Andere Welt Bühne

„Der Regisseur Matthias Merkle hat, inspiriert von dem Bauhausarchitekten Friedrich Kiesler, eine so konstruktivistisch wie mittelalterlich anmutende Drehbühne gezimmert, durch die das Modell einer feudalen Krone ebenso schimmert wie das Brecht’sche Räderwerk eines großen Mechanismus, den man Staat nennen könnte.

Portrait: Theater am Wandlitzsee

Vor den Toren Berlins, im ersten Stock des denkmalgeschützten Bahnhofsensemble Wandlitzsee, laden Intendanten und Schauspielerpaar Julia Horvath und Sascha Gluth zusammen mit ihrem hochkarätigen Ensemble zu einmaligen Theatererlebnissen ein.

Portrait: Kinder- & Jugendtheater Frankfurt

Das Kinder- & Jugendtheater Frankfurt ist der Methusalem unter den Spielstätten für Kinder in Frankfurt.

Portrait: Landesbühne Rheinland-Pfalz im Schlosstheater Neuwied

Seit 1938 bietet die Landesbühne Rheinland-Pfalz Theater für die Region Mittelrhein und Gastspiele in ganz Deutschland. 1948 zog das Theater nach Neuwied.

Portrait: Kleinkunstbühne K3 e.V.

Die Kleinkunstbühne K3 e.V. ist ein kleiner, „junger“ Verein (Gründung 2010), dessen Zweck die Einrichtung und der Unterhalt eines Kinder- und Jugendtheaters mit ganzjährigem Spielbetrieb und einer Kleinkunstbühne mit Kabarett und Theater ist.

Portrait: Kabarett-Theater Leipziger Funzel

Die Leipziger Funzel hat seinen Ursprung in den „Büroklammern“, die 1975 gegründet wurden und das Baumaschinenkombinat als Trägerbetrieb hatten.

Portrait: altes kino Ebersberg e.V.

Der Verein altes kino Ebersberg e.V. feiert 2022 sein 30-jähriges Bestehen – und damit feiert auch das kleinere der beiden Häuser, eine halbe Autostunde östlich von München in der Kleinstadt Ebersberg gelegen, einen runden Geburtstag.

Portrait: Das kleine Hoftheater

Seit 1985 steht das Privattheater unter der Leitung von Petra Behrsing und Claudia Isbarn. Nach 35 Jahren haben sie sich dazu entschlossen, einen Vertreter der nächsten Generation mit ins Boot zu nehmen.

Portrait: piccolo teatro Haventheater

Das piccolo teatro Haventheater, Bremerhaven, präsentiert seit seiner Gründung 2011 durch Roberto Widmer erfolgreiche Eigenproduktionen und interessante Gastspiele.

Portrait: Theater Lindenhof

Das Theater Lindenhof steht für Volkstheater: poetisch und kritisch, über Heimat und Fremde, Aufbrechen und Ankommen, Leben und Träume – auf der Schwäbischen Alb oder bei zahlreichen Gastspielen im ganzen Land für ca. 45.000 Zuschauer*innen im Jahr.

Portrait: protagon

Seit seiner Gründung im Jahr 1999 setzt sich protagon e.V. aktiv für den freien Zugang zu Kultur, insbesondere zu den darstellenden Künsten sowie zu freier und angewandter Theaterkunst ein.

Portrait: Bar jeder Vernunft

Ein klein wenig versteckt in Wilmersdorf gibt es einen Ort, an dem seit über 25 Jahren der Glamour weiterlebt, der an das nachtverliebte Berlin der 20er Jahre erinnert.

Portrait: Berliner Kriminal Theater

Die Gabe, zwei Dekaden voraus in die Zukunft blicken zu können, ist dem Menschen nur bedingt gegeben. Dies trifft hingegen auf die Gründer des Berliner Kriminal Theaters: Wolfgang Rumpf, Intendant, und Wolfgang Seppelt, Chef-Dramaturg und Geschäftsführer, in vollem Maße zu.

Portrait: Kammeroper Köln

In der Spielzeit 1997 / 98 öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang für die Kammeroper Köln.

Portrait: Tipi am Kanzleramt

Das TIPI AM KANZLERAMT, die größte stationäre Zeltbühne Europas, bietet unabhängig von Koalitionskonstellationen und Wahlkampfdebatten rund ums Jahr Unterhaltung vom Allerfeinsten.

Portrait: Die Kavaliere

Seit 1994 sind Bernhard Altfeld und Ralf Hafner als das Komikerduo die Kavaliere auf deutschsprachigen Bühnen unterwegs.

Portrait: Junges Theater Bonn

Bei Ausbruch der Corona-Krise war das Junge Theater Bonn (JTB) mit ca. 140.000 Besucher*innen jährlich das bestbesuchte Kinder- und Jugendtheater in Deutschland, musste aber im ersten Lockdown den Spielbetrieb zunächst vollständig einstellen.

Portrait: Theater in der Grünen Zitadelle

Das Theater in der Grünen Zitadelle Magdeburg ist das weltweit einzige Theater in einem Hundertwasserhaus. Ob Comedy, Musical, Kabarett, Konzert oder Lesung – seit 2011 wird dort ein bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm auf die Bühne gebracht.

Portrait: Theaterlandschafft

Theaterlandschafft e.V. ist ein freies Ensemble aus Künstler*innen unterschiedlichster Sparten – ein Netzwerk, in dem Regisseure*innen, Schauspieler*innen, Theaterpädagog*innen, Musiker*innen, Autor*innen, Maler*innen, Dramaturg*innen, Puppen- und Bühnenbauer*innen gemeinsam arbeiten, entwickeln, Werkstätten und Stücke realisieren.

Portrait: Mendener Amateurtheater

Das Mendener Amateurtheater e.V., kurz M.A.T., ist das älteste Amateurtheater der Stadt Menden und wurde 1958 zunächst als Tourneetheater ohne feste Spielstätte gegründet.

Portrait: Salzlandtheater

Die aktuelle Lage in Deutschland ist für jeden Betrieb und nicht nur für kulturelle Einrichtungen eine harte Probe. Die Strukturschwäche in den verschiedenen Regionen Sachsen-Anhalts zeigt sich nicht nur im Pro-Kopf-Einkommen und in der Höhe der Arbeitslosigkeit.

Portrait: Kabarett-Theater DISTEL

Als größtes Ensemble-Kabarett Deutschlands begreift die DISTEL ihre Nähe zu Reichstag und Kanzleramt als Anreiz, der scharfe „Stachel am Regierungssitz“ zu sein.

Portrait: VolksMusical Rauhnacht

Wie entstehen “VolksMusicals“? Im Grunde sind sie schon entstanden: jede Region, jeder Zeitabschnitt hat seine eigenen Vorkommnisse, Mythen und historisch bedeutenden Ereignisse.

Portrait: Theater Quasi So

Als kleines, privates Amateurtheater war es das Theater „Quasi So“ seit 15 Jahren gewöhnt, selbst für sich zu sorgen. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich vieles geändert und so hofft das Theater darauf, dass sich der vorherige Zustand wieder einstellen wird, denn insgesamt ist das Theater stolz auf die eigene Unabhängigkeit.

Portrait: Comödie Fürth

„Wir gründen ein Theater“, beschlossen Anfang der 90er Jahre vier Freunde. Denn Spaß, Klamauk und die Menschen mit Ihrer Kunst zum Lachen zu bringen, das war und ist die wahre Berufung der aus Fürth stammenden „Viererbande“ Volker Heißmann, Martin Rassau, Marcel Gasde und Michael Urban.

Portrait: Theater Köln-Süd

Das Theater Köln-Süd ist ein gemeinnütziger Amateurtheaterverein aus Köln, in dem derzeit acht Frauen und sieben Männer zwischen Ende 20 und Anfang 70 als Darsteller*innen aktiv sind.

Portrait: Theater am Rand

Mitten auf der grünen Wiese, etwa anderthalb Autostunden nordöstlich von Berlin steht am deutsch-polnischen Grenzfluss Oder ein eigenwilliger Holzbau ohne rechte Winkel.

Portrait: theater erlebnis

Das theater erlebnis ist ein Freies Theater aus Hannover. Das Ensemble spielt Produktionen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder in (der Region) Hannover, sowie niedersachsenweit und darüber hinaus.

Portrait Kulturverein Podium Kaufbeuren

Die Kellerbühne und Galerie wird vom Kulturverein Podium Kaufbeuren e.V. geführt und ist ein gemeinnütziger Verein.

Portrait: Theater im Gründerhaus

Mit großer Freude können hoffentlich bald wieder die Türen des Theaters im Stadtteil Mönchengladbach-Eicken öffnen.

Portrait: Theaterei Herrlingen

Die Theaterei Herrlingen in Blaustein bei Ulm wird als Privattheater von Edith Ehrhardt seit 2018 geleitet. In kürzester Zeit wurde es als Zimmertheater mit hochkarätigen Schauspielproduktionen in der Region und weit darüber hinaus bekannt und beliebt.

Portrait: Theaterkantine

Die Theaterkantine ist ein Theater, in dem man zum Essen bleibt und jederzeit mit Freunden wiederkommt. Vor 20 Jahren gründeten Heike und Rüdiger Fabry die Theaterkantine in Düsseldorf.

Portrait: Theater Lichtermeer

Mit der Gründung des Theaters Lichtermeer in 2013 legten André Hajda und Timo Riegelsberger ihre Talente in eine Waagschale, um Ihre Zuschauer*innen mit ganz besonderen Musicals zu verzaubern.